tl_files/kirchengemeinde/media/friedhof.gif"Für die Hinterbliebenen sind Orte der Trauer wichtig – denn hier fühlen sie sich dem Verstorbenen noch einmal nah, können beten und mit der Zeit vielleicht auch Trost finden."

Der Evangelische Friedhof Tönisheide

Durch die fachliche Gestaltung und Pflege entstand aus dem im Jahre 1892 angelegten Gelände ein Friedhof, der in seinem Ambiente gerne von den Tönisheider Bürgern als Parkanlage und somit als Ort der Begegnung angenommen wird.

Zwischen alten Solitär-Bäumen wird durch die exponierte Höhenlage immer wieder der Blick frei auf die umliegenden, bewaldeten Berge des Niederbergischen Landes. Der Natur angepasste Ruhezonen laden den Besucher zur Besinnung und Erholung ein.

Die in ihrer Schlichtheit schöne Kapelle öffnet sich den Trauernden zu Gedenk- und Andachtsfeiern. Am Ewigkeitssonntag findet in ihr traditionell, unter Mitwirkung des CVJM-Posaunenchores, ein Gedenkgottesdienst statt. Bestandteil der Kapelle sind zudem Aufbewahrungsräume, um in einem entsprechenden Ambiente in Andacht Abschied nehmen zu können.

Einer sehr alten Tradition folgend können sich im Anschluss an die Trauerfeier die Familienangehörigen des/der Verstorbenen mit Freunden und Bekannten zum Trauerkaffee in dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Evangelischen Gemeindehaus treffen. Somit wird der Tod nicht zum Ende einer Gemeinschaft, sondern sogleich zu einem neuen Anfang.